Media Monday #105

Oh weh, ich bin dieses Mal ein nur ganz klein wenig spät dran, mit dem Media Monday. Aber besser spät als nie, nicht wahr?

 

1. Der/die coolste FluchtwagenfahrerIn wäre für mich jemand am Raub (oder wofür auch immer man einen Fluchtwagen benötigen sollte) gänzlich Unbeteiligter, der aus der ganzen Sache seine eigene Nummer macht.

2. Filme, in denen die Natur als Feind dargestellt wird können interessant sein, solange es nicht in tumben Action-Gefussele endet.

3. Filme, in denen Colin Firth mal wieder wie ein angeschossenes Reh schaut kann ich ehrlich nicht mehr sehen.

4. Der enttäuschendste Serienstart der letzten Jahre war für mich eindeutig Hannibal, weil ich schon seit den 1990ern ein Fan – oder ähnliches – bin und da doch wesentlich mehr erwartet hätte. Auch wenn das Finale und die nicht gesendete Episode dann doch noch einiges wieder gut gemacht haben.

5. Rex Harrison war für mich lange Jahre untrennbar mit der Figur Henry Higgins verbunden, doch mit bereits jedem anderem Film, den er zuvor gedreht hat ist es ihm/ihr gelungen, sich von diesem Image freizuspielen.

6. Ein(e) Buch(-Reihe), das/die ich gerne mal lesen würde, wenn ich denn ausreichend Zeit hätte, wäre zB Game of Thrones, das steht auf meiner Liste. 

7. Mein zuletzt gesehener Film war die erste Hälfte von Intimacy und der war eigentlich gut wie immer, aber ich habe ihn nicht zu Ende gesehen, weil ich mich auf Google Maps ein klein wenig verloren habe. Der Film spielt in London, da muss ich immer die Strassen heraus finden und ominöse Querverweise erstellen. Ganz in der Nähe wurde zB Gary Oldman geboren.

 

Der Media Monday wird wöchentlich (ja!) vom medienjournal ausgerichtet.

Advertisements

2 Gedanken zu “Media Monday #105

  1. Die „Hannibal“-Reihe muss ich mir auch noch einmal komplett anschauen. Richtig beeindruckt hatte mich damals (mit 15 oder so) nur „Das Schweigen der Lämmer“. Großartiger Film.

    „Intimacy“ hatte ich damals sogar im Kino gesehen. War zwar interessant und die expliziten Szenen unerwartet, doch letztendlich nichts Außergewöhnliches. Aber Google Maps gab es 2001 ja auch noch nicht… 😉

  2. Ja, Hannibal war ziemlich öde. Ich habe die Serie auch aufgehört, weiß nicht, ob sich das ganze wirklich lohnt. Aber als Enttäuschung kann ichs halt nicht bezeichnen, weil ich nichts erwartet habe ^^
    Und das mit Colin Firth stimmt auch 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s